Dienstag, 5. März 2013

NRZ-Profi-Cup-Trabrennen vom 04. März 2013 in Dinslaken

Der erste Autostart des Abends auf der Trabrennbahn begann pünktlich um 18:30 Uhr.

Autostart des 1. Rennens auf der Trabrennbahn in Dinslaken
Erstaunlich viele Besucher waren am Abend vor Ort um sich die Rennläufe auf der Halbmeilenbahn anzusehen.

Zahlreiche Zuschauer beim Trabrennen in Dinslaken
Mann/Frau muss schon genau wissen, was beim Trabrennen passiert. Darum werden auch Tabellen und Listen sehr genau studiert um dann auch die Gewinne einstreichen zu können.

Rennbahnbesucher studieren Listen und Tabellen ihrer Favoriten
Um 18:52 Uhr dann der Autostart zum 2. Rennen "Preis der NRZ-Moers/1. Abteilung" über einer Distanz von 2100 Meter.

Unter Flutlicht fährt der Startfahrzeug auf der mit Sand beschichteten Bahn
Die Trabrennen werden mit Hilfe aufwendiger Livebild-Technik und hier mit Kameramann aufgezeichnet und sind anschließend auch im Internet auf www.dintrab.net zu sehen.

Kameramann verfolgt den Rennverlauf auf der Trabrennbahn
Beim 3. Rennen des Abends, dem NRZ-Profi-Cup / 3. Wertung / Rennen mit Viererwette, über eine Distanz von 1750 Meter gab es, wie auch bei den vorherigen Rennen, eine kurze Siegerehrung. Rennpferd "Ronja" mit dem Fahrer Michael Nimczyk.

Siegerehrung "Ronja" mit Fahrer Michael Nimczyk
Informationen zu Ausschreibung des Rennens finden Sie hier auf www.dintrab.net
Auch den abschließenden Rennbericht können Sie dann in den nächsten Tagen auf der Webseite nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen