Freitag, 9. Mai 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 19. Woche 2014: Baerenkamp-Carrée, Zechengelaende Lohberg, Neutor-Kiosk, Porschetreffen, Sportsbar, Umweltzone und Stimmzettel

So sah der Wohnungsbau am Bärenkamp-Carrée in Dinslaken im Mai 2013 aus

Wohnungsbau im nördlichen Zechengelände Lohberg
Der geplante Wohnbereich soll ein Brückenschlag von der alten Zeche Lohberg und der Gartenstadt zum KreativQuartier werden. derwesten.de

Neutor-Kiosk-Eröffnung...
...ist das erste neue Bauwerk, dass am Neutorplatz in dieser Woche eröffnet wurde. Rundum ist aber weiterhin Baustelle. derwesten.de/nrz

13. Porschetreffen auf dem Trabrennbahngelände in Dinslaken
Der Internationale Club Day der Porschefreunde war am 1. Mai 2014 wieder gut besucht, obwohl diesesmal auf dem Trabrennbahngelände gefühlt weniger Fahrzeuge der Edelmarke waren. andreashaab-fotografie

Die Sportsbar der Kathrin-Türks-Halle schließt in Kürze...
und die Kutscherstube eröffnet. Zur Schließung: Der Betreiber der KTH-GmbH Jörg Springer gibt Gründe zum happigen Preis des Bezahlsenders Sky an und das Rauchverbot, desweiteren die Abwanderung von Fangruppen und der Erfolg einer neuen Sportart. Ich gehe davon aus, dass die jüngeren Gäste dann wohl zur Kutscherstube in die Burg Dinslaken gegenüber abwandern werden, denn beim Neustart freuen die sich über jeden Gast. rp-online.de

Ein Lob von der Deutschen Umwelthilfe für Dinslaken
Dinslaken hat die Fahrzeuge innerhalb der Umweltzone ausreichend kontrolliert und erhielt von der Umweltorganisation (DUH) die grüne Karte. Dabei geht es nicht um die Schadstoffe, die in die Umwelt gepustet werden, sondern um die Fahrzeuge, die gegen die Richtlinien der Umweltzone verstossen haben. rp-online.de
Ich finde, Gedanken sollte man sich eher darüber machen, was die zwei Kraftwerke in Duisburg-Walsum und Voerde mit oder ohne Filter in die Luft pusten, da diese Qualmwolken bei überwiegend westlichen Winden über Dinslaken ziehen. Frankfurter Rundschau

Die Stimmzettel zur...
...Dinslakener Kommunal- und Bürgermeisterwahl für den 25. Mai mussten neu gedruckt werden. Das WDR-Studio-Duisburg berichtete bereits darüber wdr.de/studio/duisburg
und rp-online.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen