Montag, 26. Mai 2014

Schutzschicht aus Beton für die Stadtarchiv-Baustelle in Dinslaken

Die dünne Schmutzschicht aus Beton, die gerade als ich vor Ort war auf einer bereits fertiggestellten Zementgrundplatte gegossen wurde, dient als Glättungsschicht für die anschließend darauf liegende Metallarmierung. Zusätzlich schützt die dünne Betonschicht mit der Folie auch vor eindringender Feuchtigkeit von unten, da das Stadtarchiv-Gebäude kein herkömmliches Fundament bekommt und die Bodenfestigkeit nach den ersten Erdarbeiten wohl genügend stabil sein soll. Zur Anlieferung des Flüssigbetons kamen mehrere Betonmischer über die Brückstrasse zur Baustelle gefahren.

Betongiessarbeit zur Glättung der Bodenplatte
Zum Nachfüllen steuert der Kranführer den Kübel zum Betonmischer
Gefüllter Betonkübel wird mit dem Kran positioniert
Kontollmessung bei der Betongiessarbeit
Betonkübel gefüllt mit Flüssigbeton
Bauarbeit am zukünftigen Stadtarchiv in Dinslaken
Stadtarchiv-Baustelle in der Altstadt von Dinslaken

Zur Nutzung der Fotos Bitte ich um Anfrage per Mail unter: fotoaufnahme@gmail.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen