Freitag, 27. Juni 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 26. Woche 2014: Altstadthaus, Wohnkomplex am Kreisverkehr, Bahnhof, Sekundarschule, Hof Emschermuendung und Brueckensperrung

Altstadthaus mit Garten in Dinslaken

Das Altstadthaus an der Brückstrasse...
...ist frei geworden und soll, so der Hinweiszettel im Fenster, neu vermietet werden. Heike Becker, bekannt von Thekentratsch wohnte hier einige Zeit.

Wohnkomplex am Kreisverkehr
Das Wohngebäude über dem ehemaligen EDEKA-Geschäft am Kreisverkehr in Dinslaken ist stark sanierungsbedürftig. Angedacht ist der Abriss und der anschließende Neubau mit Mietwohnungen und neuem Lebensmittelgeschäft, möglicherweise auch eine Anlage für Betreutes Wohnen. Die Tecklenburg GmbH, bereits bekannt durch das Bauprojekt Hackfort-Areal will auch hier investieren. Wann die Umsetzung erfolgen soll, ist noch nicht bekannt. Ausserdem ist das Ein- oder Andere sicher noch mit den Bewohnern und Eigentümer zu klären. Lesen Sie mehr bei rp-online.de und derwesten.de

Rund um den Dinslakener Bahnhof...
...soll ein Mobilitätszentrum entstehen. Zur Umsetzung sind vom Land Fördermittel aus dem Programm "Aktive Stadtzentren" auch über das Jahr 2015 hinaus in Aussicht gestellt worden. Einige Entwicklungschancen, die der Dinslakener Baudezernent Dr. Thomas Palotz damit verbindet, lesen Sie hier rp-online.de

Sekundarschule...
...in Dinslaken wird ausgebaut. rp-online.de

Hof Emschermündung...
...hat eine neue Internetseite: www.hof-emschermuendung.de

Brückensperrung für einen Tag
Am 20. Juli wird die Weseler Rheinbrücke für einen Tag gesperrt. derwesten.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen