Freitag, 1. August 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 31. Woche 2014: Neutorgalerie, Friedhof, Stadtwerke, PPP-Projekte, Landflucht, 10 Probleme und mehr...

Baustelle der Neutorgalerie im August 2013

Dinslaken
Die Neutorgalerie soll in ca. 100 Tagen, also am 6. November eröffnet werden. 
So schreibt derwesten.de/nrz 

Waldfiedhof
Unangenehm wird es auf dem Friedhof, wenn von Besuchern Leichenteile gefunden werden. Was derwesten.de/nrz dazu schreibt!

Stadtwerke-Tochter...
...hat Solarpark Heidenau bei Dresden gekauft. rp-online.de

Stadtwerke
Die Bezirksregierung genehmigt wohl in Kürze den Ankauf der noch restlichen Steag-Anteile durch das Bündnis der Stadtwerke rp-online.de
Bereits bewegte der Ankauf der Anteile Dinslakens Menschen in der 28. Woche 2014


Nicht nur in Dinslaken, sondern auch darüber hinaus...!

PPP-Projekte
Public-Private-Partnership (PPP) Projekte machen keinen seriösen Eindruck mehr. derwesten.de

Landflucht der jüngeren Generation...
...ist doch klar! 
Das 1. Problem ist: "Nichts los" 
Das 2. Problem ist: "Langsames Internet und kein kostenloses WLAN" 
Das 3. Problem ist: "Zu wenig oder gar keine Geschäfte mit Produkten, die jüngere Leute benötigen" 
Das 4. Problem ist: "Auto, Benzinpreis und Fahrzeugkosten und lange Fahrzeiten"
Das 5. Problem ist: "zukunftsgeeignete Jobangebote in der nahen Umgebung"
Das 6. Problem ist: "Kann mich der Job ohne zusätzliche staatliche Hilfe vollständig 
ernähren?"
Das 7. Problem ist: "Ärztliche Versorgung"
Das 8. Problem ist: "zu wenige Sport- und Freizeitangebote"
Das 9. Problem ist: "erstmal die Welt kennenlernen und weg von Zuhause"
Das 10. Problem ist: "Die Freunde aus dem SocialMedia wohnen woanders"
...
...
...da ist doch kein Wunder dass rp-online.de

Und dann gibt es da noch die stillgesetzte Unterschicht... FAZ-Blog






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen