Freitag, 18. März 2016

Dinslakens Menschen bewegte in der 11. Woche 2016: Kolpingstrasse, Nispa, Grundsteuer, Haushaltskasse, Rückblick

Umbauarbeiten auf der Kolpingstrasse in Dinslaken

Dinslaken

Kolpingstrasse
Der Umbau schreitet fort. Kurz nach dem Entstehen des Fotos wurden die ersten Pflastersteine verlegt. Für Fahrzeuge ist hier kein Durchkommen. Fussgänger können (auf dem Foto rechts) über einen kleinen Trampelpfad an der Baustelle vorbei gehen. Der Parkplatzsuchverkehr in Dinslakens Altstadt ist puncto Spannung rund um die Baustellen kaum noch zu überbieten.

Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe (Nispa)
Die Bilanzpressekonferenz der fusionierten Sparkassen soll Vertrauen schaffen. Die gemeinsamen Zahlen hören sich erstmal gut an. Privatkunden mit online geführten Girokonto werden entlastet. Die alte Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe hat bilanziert mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Mehr dazu bei derwesten.de

Grundsteuer
Um Handlungsfähigkeit der Stadtkasse zu gewährleisten, soll die Grundsteuer um 30% steigen. Im Falle der Zustimmung träfe das vor allem Hauseigentümer und Mieter und die Entwicklung der Stadt für die Zukunft kann weitergeführt werden. rp-online.de

Haushaltskasse
Der Fehlbetrag in der Haushaltskasse der Stadt Dinslaken für das Jahr 2016 beträgt mehr als 12.000.000 EUR. derwesten.de

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 11. Woche 2015: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 11. Woche 2016: Kolpingstrasse, Nispa, Grundsteuer, Haushaltskasse, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen