Freitag, 9. September 2016

Dinslakens Menschen bewegte in der 36. Woche 2016: Shoppen in Dinslaken, Parken, Bahnhofsvorplatz, Duisburger Bahnhof und mehr...

"Heimat-Shoppen" 2015 in Dinslaken, Moderation Stefan Penzel mit Einzelhändlerin Lore Penzel

Dinslaken

Shoppen in Dinslaken
Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 70 Händler in Dinslaken an den von der Industrie- und Handelskammer (IHK) ausgerufenen Aktion um das Einkaufen in der Heimatstadt. Die Kammer möchte damit den Wert des Einkaufens in den Innenstädten landesweit mehr Bedeutung geben, da der Onlinehandel und der Einkauf im Internet in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. 
Am kommenden Wochenende, dem 9. und 10. September findet die Aktion erneut in Dinslaken statt. andreashaab-fotografie
Desweiteren zum Thema Shoppen und zur Aktion der IHK gab es auch ein Gespräch mit dem IHK-Geschäftsführer Michael Rüscher rp-online.de

Innenstadt-Parken
Interessierte am zukünftigen Parkraumkonzept gibt es nur wenige. Die aber machen nochmals ausdrücklich auf die Anwohnerparkplätze in der von der Stadt Dinslaken eingerichteten Wunschbox für Anregungen zum Thema aufmerksam. Diejenigen der Innenstadtbewohner, die sich auch dazu äußern könnten, es aber nicht tun, haben sich gewiss längst von dieser Art Bürgerbeteiligung verabschiedet. Vor mehr als einem Jahrzehnt ist von der Stadt Dinslaken bereits zugesagt worden, sich um das Problem der Anwohnerparkplätze zu kümmern und eine Lösung herbei zuführen. Nichts davon ist bis heute in die Tat umgesetzt worden. Kein Wunder, dass die Beteiligung der betroffenen Innenstadtbewohner mit Pkw aber ohne eigenen Stellplatz oder Garage so gering ist und auch die Beteiligung der Menschen, die mit dem eigenen Auto in die Innenstadt zum Einkauf kommen wollen und nach dem vollendeten Parksuchverkehr keinen Parkplatz im Innenstadtbereich finden, auf dem das Fahrzeug längere Zeit stehen bleiben kann, ohne das in Kürze die Parkuhr nachgefüttert werden muss. Die derzeit bestehenden Parkraumvorgaben der Stadt Dinslaken zeigen, dass in der Altstadt die Fahrzeuge deutlich weniger parken. Die Fahrzeughalter parken soweit möglich in naheliegenden Seitenstrassen oder bleiben gleich ganz weg und fahren in andere Städte wo es besser funktioniert. Mein Beitrag zum möglicherweise neuen Parkraumkonzept habe ich bereits im Dezember vorigen Jahres kommuniziert. andreashaab-fotografie
Das neue Parkraumkonzept der Stadt soll erst im nächsten Jahr umgesetzt werden. derwesten.de

Bahnhofsvorplatz
Der in die Jahre gekommene Pavillon auf dem Dinslakener Bahnhofsvorplatz bekommt eine neue Zukunft. rp-online.de

Duisburger Bahnhof
Der Duisburger Bahnhof bekommt als Erster in NRW ein neues Aussehen. wdr.de

Kreispolizeibehörde
Die Kreispolizeibehörde Wesel bekommt tatkräftige Unterstützung. rp-online.de

Eltern
Die Eltern, die den Schulerfolg ihrer Kinder sichern wollen, finden dazu bei schiebener.net nähere Informationen.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 36. Woche 2015: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 36. Woche 2016: Shoppen in Dinslaken, Parken, Bahnhofsvorplatz, Duisburger Bahnhof und mehr..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen