Freitag, 28. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 17. Woche 2017: Bauprojekt Schatzkammer, Gartenarbeit, 16. Int. Porschetreffen, Apothekenautomat, Rückblick

Schubkarren für die Gartenarbeit

Dinslaken

Bauprojekt Schatzkammer
Äußerlich ist das neue Bauwerk Schatzkammer in der Altstadt, dass auf dem früheren Hackfort-Gelände vom Bauunternehmen und Investor Tecklenburg verwirklicht wurde, fertig. Zahlreiche Wohneinheiten sind schon bezogen und auch von den Gewerbeeinheiten sind bereits mehrere belegt.
Die Pkw-Stellplätze vor dem Gebäude auf der Kolpingstrasse hat sich im Vergleich zur Vorzeit um eins reduziert. Innerhalb des neuen Gebäudes wird noch an einigen Dingen gearbeitet. Gestern Abend zum Beispiel wurde in den unteren Räumlichkeiten an der Kolpingstrasse Ecke Brückstrasse Einrichtungsgegenstände ausgepackt und aufgestellt. Dort steht ein Café und Restaurant mit Tagespflege eines Unternehmers, der auch Sozialeinrichtungen betreibt kurz vor der Eröffnung. Auf der anderen Gebäudeseite, im Erdgeschoss an der Kolpingstrasse Ecke Duisburger Strasse wird an den zukünftigen Einrichtung einer Krankenkassenfiliale gearbeitet.

Gartenarbeit
Nach frühlingshaften Frostnächten sind in manchen Gärten blütenreiche Pflanzen erfroren oder haben Frostschäden ertragen müssen. Es war nicht der Bodenfrost, sondern der eisige Wind, der die Pflanzen erfrieren ließ. Teilweise sind nämlich nur die oberen Astspitzen geschädigt. Das kommende Wochenende könnte höhere Temperaturen mitbringen und einen regelrechten Ansturm zur Gartenarbeit auslösen. Die Schubkarren (Bild oben) stehen schon parat.

16. Internationaler Club Day der Porschefreunde
Am Montag den 1. Mai ist nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch ein besonderer Tag für Porschefreunde aus aller Welt die sich auf dem Trabrennbahngelände in Dinslaken treffen. Für Sportwagenfreunde ein absolutes Highlight. Von Traktoren über Oldtimer bis zu Hightech-Fahrzeugen wird dort vieles vertreten sein. 
Die Zufahrt zum Gelände wird laut Veranstalter für die Porschefahrer diesmal am Haupteingang der Trabrennbahn sein, also auf der "Heinrich-Nottebaum-Strasse". 
Fotos zum 15. Porschetreffen aus dem Vorjahr.

Über Dinslaken hinaus geschaut:

Apothekenautomat
In Hüffenhardt in Baden-Württemberg ist vom Versandhändler DocMorris der erste Apothekenautomat aufgestellt worden, der online-bestellte Arzneimittel wie zum Beispiel Tabletten in die dortigen Räume liefert und von einem Manager an den Besteller ausgehändigt wird. Die Beratung erfolgt per Videochat und die Freigabe des Medikaments erfolgt von DocMorris-Mitarbeitern in den Niederlanden. Erst dann kommt das Medikament aus dem Automaten und kann übergeben werden. Klingt erstmal kompliziert, ist aber für den Patienten der zuvor online Medikamente bestellt hat, einfach. So kann der niederländische Versandhändler das für ihn geltende Apothekenverbot umgehen, denn Apothekenketten von Unternehmen sind wegen des "Fremdbesitzverbots" untersagt. Die Apotheken in der Umgebung sind mit der Vorgehensweise nicht einverstanden und halten das für unzulässig. Innerhalb von zwei Tagen nach der Inbetriebnahme wurde der Verkauf von Medikamenten von den Regierungsbehörden untersagt. Inzwischen konnte aber der Verkauf von rezeptfreien Arzneimitteln wieder fortgesetzt werden. Der niederländische Versandhändler hat Klage gegen die Regierungsbehörde beim Verwaltungsgericht Karlsruhe eingereicht und muss nun auf den Gerichtsentscheid abwarten. 
Googeln Sie "Apothekenautomat +DocMorris" um mehr zu erfahren.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 17. Woche 2016: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 17. Woche 2017: Bauprojekt Schatzkammer, Gartenarbeit, 16. Int. Porschetreffen, Apothekenautomat, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Freitag, 21. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 16. Woche 2017: 2. Feierabendmarkt, E-Ladestation, Blütezeit, Rückblick

Neutorplatz in Dinslaken

Dinslaken

2. Feierabendmarkt
Heute findet am Nachmittag der 2. Feierabendmarkt auf dem Altmarkt in der Altstadt Dinslakens zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr statt. Der 1. Feierabendmarkt wurde von der Bevölkerung Dinslakens sehr positiv aufgenommen und bis in den Abend genutzt. Angekündigt wurde zuvor von der Stadt, dass 14 Standbetreiber Angebote präsentieren, daruter auch lokale Gastronomie und regionale Produkte wobei sich Angebotenes nicht doppeln soll. Zeitgleich kann es ein Treffpunkt zum Austausch und zum Verweilen sein.

E-Ladestation
Besitzer eines Elektrofahrzeug können seit Anfang April nahe der Neutorgalerie in der Innenstadt Dinslakens auf der Saarstrasse vor Hausnummer 12 ihr Fahrzeug mit 100%-Ökostrom aufladen. Zur Förderung der Elektromobilität wird die Ladestation von den örtlichen Stadtwerken betrieben und ist zur Zeit kostenfrei. Auf dem Parkplatz gegenüber dem Amtsgericht (noch in Planung) soll eine weitere Ladestation installiert werden. Wenige Meter von diesem Parkplatz um die Ecke auf der Moltkestrasse 4 betreibt bereits seit einiger Zeit die Wohnbau Dinslaken eine Ladestation für E-Bikes und Elektrofahrzeuge. Mit der Installation von Ladestationen für Elektromobilität wachsen auch die Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb in Dinslaken. Auch im Dinslakener Ortsteil Hiesfeld am Bürgerbüro Marschallstrasse 2 und am DINamare Am Stadtbad 9 ist eine von den Stadtwerken betriebene Ladestation aufgestellt.

Blütezeit
Nicht nur in und um die Dinslakener Innenstadt blüht fast alles, was sich Gewächs nennt. Die Apfelblüte ist in diesem Jahr besonders fett. Zeitgleich zeigte sich, denn sie ist fast zu Ende, auch die Kirschblüte, daneben Tulpen und Narzissen.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 16. Woche 2016: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 16. Woche 2017: 2. Feierabendmarkt, E-Ladestation, Blütezeit, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Samstag, 15. April 2017

Frohes Osterfest...

... wünsche ich allen Foto-Interessierten Leserinnen und Lesern. 
Dieses Jahr gibt es kein Foto mit Eiern, oder von der Kirschblüte, sondern ein Foto von der Apfelblüte aus Dinslaken. 

Hier blüht für Sie der Apfelbaum (Sorte: Ananas-Renette)

Der Beitrag "Frohes Osterfest..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Freitag, 14. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 15. Woche 2017: Elektrobefischung, Schönes Osterfest, Rückblick

Elektrobefischen des Rathausteichs in Dinslaken

Dinslaken

Elektrobefischung
Am heutigen Karfreitag wird zur Mittagszeit gerne Fisch verspeist. Das war aber nicht der Grund für die Elektrobefischung im Rathausteich, denn die Fischarten des Teichs sollen nicht besonders gut schmecken. 
Fachleute einer Spezialfirma, mit Boot, Gummistiefeln, Ölzeug und Kescher bewaffnet, holen mit einem Spezialgerät das Stromimpulse ins Wasser aussendet und dabei die im Ententeich lebenden Fische für einen kurzen Moment betäubt an die Wasseroberfläche. Mit Hilfe des Keschers können die leicht betäubten Fische aus dem Wasser entnommen werden. Die eingesammelten und lebenden Fische wurden dann direkt vor Ort an zahlreiche Gartenteichbesitzer aus der Umgebung kostenlos abgegeben. 
Im Rathausteich wurde der Wasserstand reduziert, um erneut den stark gestiegenen Fischbestand abzufischen und an der Randbefestigung zu arbeiten. Die Elektrobefischung wurde im vorigen Jahr schon einmal durchgeführt, da die Stadtverwaltung davon ausging, das Fische aus Privatbesitz dort durch Fremde ausgesetzt wurden. 
Der Fischreiher, der fast tagtäglich an diesem kleinen See seinen Hunger stillt, beobachtete die Aktionen auf dem Rathausteich recht nervös, denn ein paar Minuten später kamen weitere zwei Fischreiher hinzu und kreisten argwöhnig über dem Gewässer. Kein Wunder, bei dem Fischbestand. 
Die Fischer schätzten, dass sie gut 2000 Fische am Gründonnerstag aus dem See geholt haben. Während meiner Anwesenheit sind zwei Fische mit einer Gesamtlänge von über 30 Zentimeter und ein Fisch von 28 Zentimeter gefangen worden. Der übrige Fischbestand war von der Größe deutlich kleiner. Koi, Karpfen und Goldfische sammelten sich in den Eimern und dementsprechend war die Stimmung am Teich auch Bestens. 
Witzigerweise wurden Rezeptempfehlungen für die Zubereitung einer Fischmahlzeit von den Besuchern ausgesprochen, die aber später doch eher abgelehnt wurde. Zukünftig, so glaube ich, werde sicherlich noch mehrmals der vorhandene Fischbestand reduziert werden müssen. Das attraktive Fischen im Rathausteich löste bei den Gartenteichbesitzern soviel Freude aus, dass die, die den Fisch dann übernehmen beim nächsten Mal doch 5 Euro pro Eimer für einen guten Zweck an eine Dinslakener Einrichtung spenden sollten. 
(Weitere Fotos zur Elektrobefischung finden Sie in der Datenbank)

Ich wünsche Ihnen...
ein schönes, ruhiges und erholsames Osterfest.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 15. Woche 2016: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 15. Woche 2017: Elektrobefischung, Schönes Osterfest, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Freitag, 7. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 14. Woche 2017: 12. City-Lauf, 1. Dinslakener Fahrradfrühling, STEAG-Kraftwerk, Rückblick

Fahrräder am Platz d´Agen in Dinslaken

Dinslaken

12. Dinslakener City-Lauf 2017
Am frühen Morgen des vergangenen Sonntag, während die letzten Korrekturen an der Laufstrecke für den City-Lauf unter Regie des Organisators Michael Keuten durchgeführt wurden, sammelten sich die Teilnehmer des 12. Dinslakener Laufsportwettbewerb am Theodor-Heuss-Gymnasium. Für Trink- und Essbares wurde auf dem Schulhof alles vorbereitet. Direkt am Gymnasium war auch der Start und das Ziel eingerichtet. Um 10:00 Uhr ging es dann mit dem Bambinilauf los. Es folgten der Schülerlauf, der Volkslauf über die Strecke von 5 km und der Hauptlauf aufgeteilt in Zeiten bis 50 Minuten und ab 50 Minuten über eine Strecke von 10 km. Die Laufstrecke war rund um die Burg und durch die Dinslakener Altstadt angelegt und ging über 2500 Meter. Mehr als 3000 Laufsportler haben am City-Lauf teilgenommen und zahlreiche Helfer haben die Läuferinnen und Läufer an der Strecke begleitet, gaben Auskünfte und sicherten Strassenbiegungen und Hindernisse auf der Strecke. 
Link: Fotos zum 12. Dinslakener Sparkassen City-Lauf 2017

1. Dinslakener Fahrradfrühling und verkaufsoffener Sonntag
Auch am vergangenen Sonntag, anschließend nach dem City-Lauf fand der 1. Dinslakener Fahrradfrühling auf dem Neutorplatz in der Innenstadt am Einkaufszentrum und auch im Ortsteil Hiesfeld statt. Zusätzlich hatten auch die Geschäfte zu einem verkaufsoffenen Sonntag geöffnet.
Viele Menschen kamen in die Stadt, viele (siehe Foto oben) kamen mit dem Fahrrad. Parkplätze in der Altstadt von Dinslaken konnten aufgrund des City-Laufs und den damit verbundenen Absperrungen und Betonbarrieren nicht genutzt werden. 

STEAG-Kraftwerk
Seit 31. März 2017 ist die Energieproduktion des Voerder Kraftwerks zu Ende. Die Energiewende führte dazu, dass die Produktion unrentabel wurde, obwohl zuvor noch kräftig investiert wurde um technisch auf dem neusten Stand zu sein. Was bleibt sind rote Zahlen. Nach dem jetzt beginnenden Trockenlegungszeitraum kommt vielleicht der Rückbau.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 14. Woche 2016: andreashaab-fotografie 


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 14. Woche 2017: 12. City-Lauf, 1. Dinslakener Fahrradfrühling, STEAG-Kraftwerk, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Montag, 3. April 2017

Fotos zum 12. Dinslakener Sparkassen City-Lauf am 2. April 2017

Ziel beim 12. Dinslakener City-Lauf 2017

Veranstalter: Michael Keuten, www.marathon-dinslaken.de
Veranstaltungsort: Rund um die Burg und die Altstadt von Dinslaken

Fotos: Link zum Album Bambinilauf
Fotos: Link zum Album Schülerlauf
Fotos: Link zum Album Volkslauf
Fotos: Link zum Album 1. Hauptlauf (10 km bis 50 Minuten)
Fotos: Link zum Album 2. Hauptlauf (10 km ab 50 Minuten)


Der Beitrag "Fotos zum 12. Dinslakener Sparkassen City-Lauf am 2. April 2017" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de