Freitag, 25. April 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 17. Woche 2014: 3D-Motiv von Marion Ruthardt, Mayo-Mann, Stadtbibliothek, Kommunalwahl, Burg Dinslaken

Strassenmalerin und Künstlerin Marion Ruthardt malt ein 3D-Motiv auf der Duisburger Strasse in Dinslaken

Strassenmalerin Marion Ruthardt,...
...malt mit wasserfesten Farben ein 3D-Kunstwerk auf die Einkaufsstrasse in Dinslaken. Sie wurde inspiriert durch Strassenmal-Wettbewerbe in Geldern und hat später mit zahlreichen Werken in Deutschland und Europa ihr Können bewiesen. In einer 3-tägigen Aktion will sie das Werk fertiggestellt haben. Webseite der Künstlerin: strassenmaler-workshops.de
Zur Strassenmalerin schreibt die örtliche Tageszeitung folgendes: derwesten.de/nrz

Mayo-Mann...
...schmiert in der Innenstadt rum. rp-online.de

Stadtbibliothek
Besucher der Bibliothek können jetzt 24 Stunden, also rund um die Uhr Ausgeliehenes zurückgeben und selbst verbuchen. derwesten.de/nrz

Kommunalwahl am 25. Mai 2014
Kaum zu übersehen in Dinslaken sind die Wahlplakate, denn genau in einem Monat ist Wahltag. rp-online.de

Burg Dinslaken
Der Burgkeller wird wiederbelebt und zur Kutscherstube. Der neue Gastronomiebetrieb soll an das ehemalige "Victor Hugo" anknüpfen, das bis zum Ende in Teilzeit betrieben wurde und den Betrieb in der Altstadt auf der Duisburger Strasse hatte. Leider gab es damals zahlreiche Beschwerden von Anwohnern wegen Ruhestörung womit das "Victor Hugo" in die Kritik geriet, mal nicht zu sprechen von der hohe Miete, die von wenigen Getränkeeinnahmen bezahlt werden musste. Die Idee, den Burgkeller zu nutzen kam übrigens von Anwohnern der Duisburger Strasse, da sich durch das gesetzliche Rauchverbot zahlreiche Gäste nachts vor der Kneipe aufhielten, sich beim Rauchen angeregt unterhielten und die Anwohner bis tief in die Nacht vom notwendigen Schlaf abhielten. Was zukünftig neu und besser werden soll, können Sie hier nachlesen. rp-online.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen