Freitag, 13. Februar 2015

Dinslakens Menschen bewegt in der 7. Woche 2015: Aufsichtsratsgelder, Sparkasse Dinslaken-Voerde-Huenxe, DIN-Service, Heizkosten, Neutorplatz und Althoffstadt

Karnevalistische Pralinenfiguren von der Konditorei

Dinslaken

Aufsichtsratsgelder
Dinslakener Politiker wollen die im Dezember vergangenen Jahres beschlossene Erhöhung der Aufsichtsratsgelder wieder zurücknehmen. Grund sei die finanziell angespannte Lage der Stadt und das Bürgerbegehren gegen die Erhöhung der Gelder. rp-online.de

Wie die angekündigte Rücknahme zur Erhöhung der Aufsichtsratsgelder bei den Menschen ankommen wird, stellt sich allerdings erst noch raus. rp-online.de
Interessant ist auch, dass der eigene Partei-Nachwuchs dazu Unterschriften sammelt. rp-online.de

Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe
Bei der Informationsveranstaltung zur Situation der hiesigen Sparkasse bekamen die Ratsvertreter nur das präsentiert, was sowieso schon bekannt war. rp-online.de
Was bekannt ist, können Sie auch als Zusammenfassung lesen.

Die Schuldfrage und die Gründe für die Schieflage der Sparkasse sind noch nicht geklärt, schreibt derwesten.de

Bauhof für den DIN-Service
Der geplante Neubau des Bauhofs auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Lohberg soll 24 Millionen Euro kosten. derwesten.de

Wenn der Eigentümer die Heizkosten nicht bezahlt...
...droht den Mietern die Sperrung der Heizung. derwesten.de

Poller kommen für den Neutorplatz...
...gegen Parker und das Befahren an der Neutorgalerie. rp-online.de

Althoffstadt
Das Marketing mit dem Namen Althoff löste sich mangels Zustimmung, Geld und Bekanntheitsgrad vorerst auf und wird verschoben. rp-online.de


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegt in der 7. Woche 2015: Aufsichtsratsgelder, Sparkasse Dinslaken-Voerde-Huenxe, DIN-Service, Heizkosten, Neutorplatz und Althoffstadt" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen