Freitag, 23. September 2016

Dinslakens Menschen bewegte in der 38. Woche 2016: Herbstzeit ist Erntezeit, MGV Concordia, Trabrennbahn, Rückblick

Erntezeit im Garten

Dinslaken

Herbstzeit ist Erntezeit
Herbstbeginn war im Jahr 2016 gestern am 22. September um 16:41 Uhr. Start für die Erntezeit im Garten. Äpfel sind dieses Jahr nicht so zahlreich zu ernten wie im letzten Jahr, sagten einige Gartenbesitzer. Andere wiederum haben prall gefüllte Apfelbäume. Beispielhaft für prall gefüllt kann der Apfelbaum im Museumspark am Voswinckelshof sein. Dort wird in Kürze erneut das Apfelfest gefeiert.
Der Klimawandel ist auch in den Gärten angekommen. Die stark verkürzte Obstbaumblüte in diesem Jahr ist mir besonders an den Kirschbäumen aufgefallen, dann kamen kurze und heftige Regenphasen zu Beginn des Sommers und in den darauf folgenden Monaten blieb der Regen in Dinslaken aus. Wiesenflächen in Parks und Gärten, die nicht aufgrund des fehlenden Regens zusätzlich gewässert wurden, erscheinen etwas gelblich und vertrocknet. Ansonsten haben sich die Pflanzen durch die intensive Sonnenzeit im Frühling mit dem anschließenden kurzen und starken Regen eher wuchernd entwickelt und sind auch dementsprechend gewachsen. 

MGV Concordia
Der Dinslakener Bergmannschor feierte mit 700 geladenen Gästen in der Zentralwerkstatt auf dem ehemaligen Zechengelände in Lohberg sein 100-jähriges Bestehen. andreashaab-fotografie

Trabrennbahn
Ein Teil der Dinslakener Politik, die vor einigen Jahren noch zur Trabrennbahn standen, wollen jetzt prüfen ob man nicht vorzeitig aus dem bis zum Jahr 2035 bestehenden Pachtvertrag aussteigen kann, um dann auf dem Areal Wohnbebauung zu beginnen. Der Richtungswechsel heisst jetzt "Umdenken". Für die Investorensuche sollen nur 25% preiswerter bezahlbarer Wohnraum und 75% hochwertiger Wohnraum ausgewiesen werden. Liebe Politiker, genau umgekehrt muss es sein, da Dinslaken bereits heute viel zu wenig bezahlbare Wohnungen hat. Auch eine Möglichkeit für Politiker in Dinslaken ist, sich mal mit dem Thema Armut in Deutschland, in NRW und im Kreis Wesel zu befassen. Neueste Berichte sagen das Armut in Deutschland zunimmt. Von gut 457000 Einwohnern im Kreis Wesel gibt es nur knapp 28% sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Das sind ungefähr 128000 Menschen im Kreis. Bei abnehmender Bevölkerungszahl, zunehmende Arbeitslosigkeit und Überalterung sollte Umdenken erneut umgedacht werden. Das Thema Trabrennbahn sollte aber erst in 15 Jahren akut werden, da der Pachtvertrag, der bis 2035 festgeschrieben sein soll und noch eine Option auf Verlängerung hat. Aber so bringt man sich von politischer Seite schon mal für das Wahljahr 2017 ins Gespräch.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 38. Woche 2015: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 38. Woche 2016: Herbstzeit ist Erntezeit, MGV Concordia, Trabrennbahn, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen