Freitag, 26. Juni 2015

Dinslakens Menschen bewegte in der 26. Woche 2015: Platz d´Agen-Baustelle, Sparkassen-Fusion, Neutorgalerie und Rückblick

Baustelle auf dem Platz d´Agen, dem Rathausvorplatz in Dinslaken

Dinslaken

Platz d´Agen-Baustelle
Der Rathausvorplatz ist eine riesige Baustelle auf der die Tiefgaragendecke nach umfangreichen Erdarbeiten freigelegt ist. (Foto oben) Inzwischen ist nahe dem Rathausgebäude am Haupteingang ist ein kurzes Stück Weg in sandfarbenen Granulat ausgeführt worden, dient wohl als Vergleich zum umstrittenen schwarzen Schotter, sieht aber besser und freundlicher aus, selbst wenn dort Blütenreste oder vertrocknetes Blattwerk draufliegt.

Sparkassen-Fusion
Der Sparkassenfusion von der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe und der Verbandssparkasse Wesel wurde von den Gremien in Mehrheit zugestimmt, obwohl mangelte Transparenz bei den tatsächlichen Zahlen der Dinslakener Sparkasse und für eine so wichtige Entscheidung, denn es geht immerhin um das erwirtschaftete Geld der Sparkassenkunden, offensichtlich höchste Eile geboten ist. Abgesehen davon, dass der Fusionstermin auf den 1. Januar 2015 rückdatiert wurde, möchte ich jetzt nicht in der Haut eines der 15 von 33 Aufsichtsratsmitglieder der neuen Sparkasse stecken, die eigentlich überflüssig sind, aber dennoch für die nächsten Jahre Aufwandsentschädigungen kassieren. Bei zahlreichen Dinslakener Bürgern und auch über die Stadtgrenzen hinaus sind die Umstände zur Fusion nämlich ein nicht zu unterschätzendes und präsentes Thema.
Was die örtliche Presse dazu schreibt: derwesten.de und rp-online.de

Was auf die Privat- und Geschäftskunden des neuen Sparkassenverbundes zukommt, will gut vorbereitet sein, denn es ändern sich aller Voraussicht nach der Sparkassen-Name, die Konto-Gebühren, die Bankleitzahl und bestimmt auch einige Kontonummern. rp-online.de

Neutorgalerie
Das im Dinslakener Einkaufszentrum das Management erneut wechselt, ist bereits bekannt.
Neuer Manager ist dann ab Juli 2015 Jeremia Martinez von Center- und Propertymanagement IPH, der die Geschicke der Neutorgalerie besser am Markt platzieren will. Dem Immobilienmanager und studierten Architekten kann ich nur empfehlen, sich nicht nur an der schönen und oft genannten Gebäudearchitektur zu orientieren, sondern auch bei der Auswahl der geschäftlichen Mieter die Mehrheiten der Kunden und somit dann alle Altersgruppen mit zu berücksichtigen. rp-online.de
Erwartungen, die für das neue Management sicherlich eine nicht zu unterschätzende Herausforderung sind und bei der Neutorgalerie noch auf sich warten lassen: derwesten.de

Rückblick
Was Menschen in Dinslaken vor einem Jahr in der 26. Woche 2014 bewegte: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 26. Woche 2015: Platz d´Agen-Baustelle, Sparkassen-Fusion, Neutorgalerie und Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen