Donnerstag, 23. Juli 2015

Montageteams arbeiten am Umbau der Strommasten

Heute war in Voerde/Götterswickerhamm an den riesigen Strommasten, die Überlandleitungen über den Rhein führen und umgebaut werden, viel zu sehen. Zahlreiche Anwohner und angereiste Zuschauer versammelten sich auf dem Deich und am Rheinufer.

Linksrheinisch stehender Strommast mit Montageteam
Während ich am Rheinufer entlang ging, kam ich am bereits frühzeitig geöffneten Biergarten des Gastronomiebetrieb "Zur Arche" vorbei und stellte fest, dass Gäste bereits den ersten Kaffee getrunken hatten, während sie die Arbeiten an den Strommasten verfolgten.
Auf dem Rhein war die Schifffahrt noch im vollen Gange.

Schifffahrt auf dem Rhein bei Götterswickerhamm

Kurz nach 12:00 Uhr wurde dann der Rhein für die gesamte Schifffahrt gesperrt, damit die Umbauarbeiten an den Strommasten und vor allem die anstehende Erneuerung der Stromleitungen, ohne gleich eine Gefahr für die Schifffahrt zu sein, durchgeführt werden konnten. In beiden Strommasten befanden sich zu diesem Zeitpunkt zahlreiche Freileitungsmonteure der Firma LTB-Leitungsbau.
Am rechtsrheinisch stehenden Mast wurde dann mit einem Spezialkran eine Personengondel mit einem TV-Team in die Höhe der Montagearbeiten gezogen.

TV-Team wird in einer Personengondel für Filmaufnahmen nahe der oberen Mastspitze gebracht

Während dessen finden sich auch unterhalb des Krans Besucher und Schaulustige zusammen. Überwiegend mit Fahrrädern und zu Fuß kamen sie zum Rheinufer, da die Strasse für den Durchgangsverkehr gesperrt war.

Stahlplatten sichern die Standfestigkeit des Krans auf der Rheinwiese in Götterswickerhamm

Oben angekommen schaut sich das Fernsehteam die Arbeiten der Freileitungsmonteure genauer an und ansehen kann man den TV-Beitrag beim WDR in der Mediathek.

In der Personengondel schwebt das TV-Team in Arbeitshöhe der Monteure auf ca. 130 Metern

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist bereits wirksam gestoppt und an der linksrheinischen Flussseite bergauffahrend versammeln sich die ersten Rheinschiffe um die Freigabe für die Weiterfahrt abzuwarten. Auf der linksrheinischen Flussseite, dort wo der gelbe Montagekran am Strommast steht, konnte ich nicht wirklich Veränderungen am Mast oder an den Überlandleitungen feststellen. 

Montageteams arbeiten im Strommast (linksrheinisch)
Nachdem das Filmteam wieder festen Boden unter den Füßen hatte, konnte ich heute nur noch das Durchhängen einzelner Stromleitungen über dem Rhein beobachten. 

Die Sitzplätze auf dem Deich waren alle belegt um die Arbeiten am Strommast zu verfolgen

Der Beitrag "Montageteams arbeiten am Umbau der Strommasten" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen