Freitag, 20. November 2015

Dinslakens Menschen bewegte in der 47. Woche 2015: Hackfort-Areal, Baustellen, Techn. Rathaus, Betuwe-Linie, Sparkasse, Stromkosten, Wohnraum und Rückblick

Bauprojekt "Schatzkammer" auf dem ehemaligen Hackfort-Areal in Dinslaken

Dinslaken

Hackfort-Areal
Der Bauplatz auf dem ehemaligen Hackfort-Areal (Foto oben), auf dem das Bauprojekt "Schatzkammer" verwirklicht werden soll, ist zur Zeit von Baggerarbeiten und archäologischen Arbeiten geprägt. Was es dort neues zu sehen gibt, habe ich bereits zum Teil gezeigt. andreashaab-fotografie

Baustellen...
...an denen in Dinslaken gearbeitet wird, ist unter anderem die Friedrich-Ebert-Strasse. Dort kommt es durch Arbeiten die von den Stadtwerken ausgeführt werden müssen, zu Verzögerungen.

An der Tiefgaragenzufahrt nahe der Kathrin-Türks-Halle auf der Althoffstrasse sind schon erste Betonteile abgebaut.

Die Entwicklung für das zukünftige Parkraumkonzept der Innenstadt beginnt mit der Bestandsaufnahme leider erst im nächsten Jahr. Ich finde das viel zu spät, da das kauf- und besucherintensive letzte Quartal des Jahres damit nicht erfasst werden kann! (Stichwort Weihnachtsgeschäft)

Die Wohn- und Gewerbeimmobilien, die in Lohberg am Bergpark entstehen, sind aufgrund des schlechten Images nur sehr schwer zu vermarkten. Nach Eröffnung und für den Verkehr zugängliche Osttangente (16. Dezember) erhofft sich die Stadt eine Verbesserung.
Mehr Details zu den Baustellen lesen Sie bei rp-online.de

Technisches Rathaus
Das Technische Rathaus soll bei verringerten Mietkosten doch im Glaspalast bleiben, dafür steht ein ungenutztes Grundstück für zukünftige Gewerbeansiedlung im Visier der Stadt. rp-online.de

Betuwe-Linie
Zum Erörterungstermin des Bauprojekts, das erhebliche Auswirkungen auf die Bevölkerung hat, war die Presse nicht gewünscht. derwesten.de

Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe
Ausfüllen von Überweisungsformularen erfordert manches Mal Hilfe, besonders für ältere Kunden die persönliche Hilfe eines Sparkassenmitarbeiters. Das dieser persönliche Service in Rechnung gestellt wird, zeigt Vorgehensweisen die Verkaufen, aber nichts mit Service zu tun haben. derwesten.de

Stromkosten
Die Stadtwerke Dinslaken ändert ab 1. Januar 2016 die Strompreise und Gaspreise.
Ein Beispiel: Beim DINbasis-Strom-Tarif erhöht sich der Arbeitspreis um 3,7% und der Leistungspreis um 11,6%. Der Verrechnungspreis bleibt in diesem Tarif gleich. 
Die Änderungen zu den Stromtarifen und Gaspreisen der Stadtwerke Dinslaken finden Sie im Amtsblatt Nr. 22 vom 19.11.2015 auf www.dinslaken.de

Bezahlbarer Wohnraum
154 barrierefreie Wohnungen in Dinslaken sind in Planung oder in Bau. derwesten.de/nrz

Dinslakens Anteilnahme...
...am Terror in Paris ist sehr groß. Die Stadtbibliothek erstrahlt neben der Kathrin-Türks-Halle in den französischen Nationalfarben. Mehr dazu bei derwesten.de/nrz

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 47. Woche 2014: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 47. Woche 2015: Hackfort-Areal, Baustellen, Techn. Rathaus, Betuwe-Linie, Sparkasse, Stromkosten, Wohnraum und Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen