Freitag, 28. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 17. Woche 2017: Bauprojekt Schatzkammer, Gartenarbeit, 16. Int. Porschetreffen, Apothekenautomat, Rückblick

Schubkarren für die Gartenarbeit

Dinslaken

Bauprojekt Schatzkammer
Äußerlich ist das neue Bauwerk Schatzkammer in der Altstadt, dass auf dem früheren Hackfort-Gelände vom Bauunternehmen und Investor Tecklenburg verwirklicht wurde, fertig. Zahlreiche Wohneinheiten sind schon bezogen und auch von den Gewerbeeinheiten sind bereits mehrere belegt.
Die Pkw-Stellplätze vor dem Gebäude auf der Kolpingstrasse hat sich im Vergleich zur Vorzeit um eins reduziert. Innerhalb des neuen Gebäudes wird noch an einigen Dingen gearbeitet. Gestern Abend zum Beispiel wurde in den unteren Räumlichkeiten an der Kolpingstrasse Ecke Brückstrasse Einrichtungsgegenstände ausgepackt und aufgestellt. Dort steht ein Café und Restaurant mit Tagespflege eines Unternehmers, der auch Sozialeinrichtungen betreibt kurz vor der Eröffnung. Auf der anderen Gebäudeseite, im Erdgeschoss an der Kolpingstrasse Ecke Duisburger Strasse wird an den zukünftigen Einrichtung einer Krankenkassenfiliale gearbeitet.

Gartenarbeit
Nach frühlingshaften Frostnächten sind in manchen Gärten blütenreiche Pflanzen erfroren oder haben Frostschäden ertragen müssen. Es war nicht der Bodenfrost, sondern der eisige Wind, der die Pflanzen erfrieren ließ. Teilweise sind nämlich nur die oberen Astspitzen geschädigt. Das kommende Wochenende könnte höhere Temperaturen mitbringen und einen regelrechten Ansturm zur Gartenarbeit auslösen. Die Schubkarren (Bild oben) stehen schon parat.

16. Internationaler Club Day der Porschefreunde
Am Montag den 1. Mai ist nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch ein besonderer Tag für Porschefreunde aus aller Welt die sich auf dem Trabrennbahngelände in Dinslaken treffen. Für Sportwagenfreunde ein absolutes Highlight. Von Traktoren über Oldtimer bis zu Hightech-Fahrzeugen wird dort vieles vertreten sein. 
Die Zufahrt zum Gelände wird laut Veranstalter für die Porschefahrer diesmal am Haupteingang der Trabrennbahn sein, also auf der "Heinrich-Nottebaum-Strasse". 
Fotos zum 15. Porschetreffen aus dem Vorjahr.

Über Dinslaken hinaus geschaut:

Apothekenautomat
In Hüffenhardt in Baden-Württemberg ist vom Versandhändler DocMorris der erste Apothekenautomat aufgestellt worden, der online-bestellte Arzneimittel wie zum Beispiel Tabletten in die dortigen Räume liefert und von einem Manager an den Besteller ausgehändigt wird. Die Beratung erfolgt per Videochat und die Freigabe des Medikaments erfolgt von DocMorris-Mitarbeitern in den Niederlanden. Erst dann kommt das Medikament aus dem Automaten und kann übergeben werden. Klingt erstmal kompliziert, ist aber für den Patienten der zuvor online Medikamente bestellt hat, einfach. So kann der niederländische Versandhändler das für ihn geltende Apothekenverbot umgehen, denn Apothekenketten von Unternehmen sind wegen des "Fremdbesitzverbots" untersagt. Die Apotheken in der Umgebung sind mit der Vorgehensweise nicht einverstanden und halten das für unzulässig. Innerhalb von zwei Tagen nach der Inbetriebnahme wurde der Verkauf von Medikamenten von den Regierungsbehörden untersagt. Inzwischen konnte aber der Verkauf von rezeptfreien Arzneimitteln wieder fortgesetzt werden. Der niederländische Versandhändler hat Klage gegen die Regierungsbehörde beim Verwaltungsgericht Karlsruhe eingereicht und muss nun auf den Gerichtsentscheid abwarten. 
Googeln Sie "Apothekenautomat +DocMorris" um mehr zu erfahren.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 17. Woche 2016: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 17. Woche 2017: Bauprojekt Schatzkammer, Gartenarbeit, 16. Int. Porschetreffen, Apothekenautomat, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen