Mittwoch, 21. Oktober 2015

Dinslaken: Nach Abdichtung der Tiefgaragendecke...

...die zuvor von allen Grünanlagen und pflanzlichen Bewuchs befreit wurde, ist zur Zeit nur sehr viel angesammeltes Regenwasser auf der Oberfläche zu sehen. Oberflächlich sind auch einige metallisch glänzende Abdeckungen zur Abdichtung erkennbar, die es zuvor dort nicht gab. Da mit dem 3. Bauabschnitt zur Neugestaltung des Stadtparks, hier speziell der Rathausvorplatz und der Vorplatz der Kathrin-Türks-Halle in dieser Woche begonnen wurde, sind schon mal zuerst die Bauzäune so versetzt und ergänzt worden, dass man als Fussgänger nicht mehr am Haupteingang des Rathauses vorbei kommt, zumindest während der Bauphase. Auch am Kreisverkehr standen die versetzten Zäune am vergangenen Montag zuerst einmal bis an die Strassenkante des Kreisels, sodass man als Fussgänger an der Baustellenumzäunung entlang in den fließenden Fahrzeugverkehr direkt auf der Fahrbahnoberfläche des Rundels ging. Die Fussgänger haben sich also die Fahrbahn zeitgleich mit den Kraftfahrzeugen geteilt. Inzwischen wurde der Bauzaun wieder soweit zurückversetzt, dass Fussgänger wieder problemlos und sicher am Kreisverkehr vorbei gehen können. 
Den Stadtpark kann man als Fussgänger zur Zeit nur direkt am Kreisverkehr oder am Hintereingang des Rathauses umgehen. 
An der seitlichen Tiefgaragenauffahrt auf der Althoffstrasse sind inzwischen weitgehend Bäume und Grünanlagen entfernt und das baufällige Wasserbecken wird auch von der Strasse aus sichtbar.

Blick über die abgedichtete Tiefgaragendecke auf dem Rathausvorplatz zum Kreisverkehr in Dinslaken

Der Beitrag "Dinslaken: Nach Abdichtung der Tiefgaragendecke..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen